Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Airport Bowling Salzburg
Im Vordergrund sollte bei uns immer der Spaß am Spiel stehen.
Damit das auch zukünftig so bleibt, haben wir dazu einige Regeln aufgestellt.
Von unseren AGB abweichende Regelungen gelten nur dann, wenn diese von der Geschäftsleitung schriftlich bestätigt werden.

  1. Das Betreten des Anlaufbereiches der Bowlingbahnen erfolgt grundsätzlich nur mit Bowlingschuhen und ohne jegliche Speisen und Getränke oder anderer, nicht für das Bowlingspielen erforderlicher Gegenstände. Turnschuhe oder anderes Schuhwerk sind nicht gestattet.
  2. Bowlingschuhe sind Spezialschuhe und können am Counter gegen eine Mietgebühr ausgeliehen werden.
  3. Das Verlassen des Bowlingcenters mit Bowlingschuhen (auch eigene) ist strengstens untersagt.
  4. Die Spezialsohle wird dadurch beschädigt. Ebenso wird der Anlaufbereich durch Verunreinigungen an den Schuhen verschmutzt oder beschädigt. Zuwiderhandlung verpflichtet zum sofortigen Schadensersatz.
  5. Das Betreten der Bahnen ist strengstens untersagt. Die Bahnen sind im ersten Drittel geölt, so dass beim Übertreten der Foullinie Rutschgefahr besteht. Dieser Bereich ist ebenfalls durch entspr. Hinweisschilder im Bowlingcenter nochmals gekennzeichnet. Für die entstandenen Schäden bzw. Verletzungen übernehmen wir keine Haftung.
  6. Für Schäden oder Verlust von persönlichen Gegenständen, wie Garderobe oder sonstigen privaten Eigentums z.B. Funktelefonen, Geldbörsen, Bargeld etc. übernehmen wir keine Haftung.
  7. Die Bahnen werden vom Counter vergeben. Ein Anspruch der Nutzer auf bestimmte Bahnen besteht nicht.
  8. Mit einer Buchung gehen Sie einen rechtsverbindlichen Mietvertrag ein. Eine kostenfreie Stornierung der Buchung(en) ist bis 24 Std. vor Aufenthaltsbeginn jederzeit möglich. Nicht fristgerecht stornierte Termine werden mit 32,00 Euro pro Stunde und Bowlingbahn in Rechnung gestellt. Bei Unpünktlichkeit der Nutzer gilt die Reservierung 10 Minuten nach Reservierungsbeginn als storniert. Die Bahn(en) kann vom Counter weiter vermietet werden. Bei Verspätungen durch die Nutzer besteht kein Recht auf Nachspielzeit (Siehe auch Pkt. 7).
  9. Alle Bahnen-, Veranstaltungs- und Speisereservierungen sind verbindlich und werden mit Namen, Anschrift sowie Telefonnummer angenommen. Das Counter- bzw. Servicepersonal ist berechtigt, die Richtigkeit der Angaben zu überprüfen.
  10. Bei Nichtinanspruchnahme der Reservierung bzw. Bestellung gilt Folgendes: Erfolgt keine Stornierung der Reservierung / Bestellung spätestens am Vortag des Buchungstermins, wird der entsprechend der jeweils gültigen Preisliste geltende Betrag in Rechnung gestellt. Bahndefekte, die nicht sofort behoben werden können, sowie technische Ausfälle durch „höhere Gewalt“ (Stromausfälle o.ä.) berechtigen die Nutzer nicht dazu, Ersatzansprüche geltend zu machen. Bahnausfälle sind unangenehm, aber nicht kalkulierbar. Wir beheben diese schnellstmöglich. Gegebenenfalls bieten wir Ihnen eine Ersatzbahn zum Weiterspielen an. Es steht Ihnen frei, Ihre Reservierung dann zu beenden. Wir berechnen bis zu diesem Zeitpunkt, die angefallenen Spiele bzw. Frames. Sollte ein pünktlicher Spielbeginn, durch welche Gründe auch immer, nicht möglich sein, besteht keine Berechtigung des Nutzers Ersatzansprüche geltend zu machen bzw. die Spielzeit zu verlängern.
  11. Rauchen ist im gesamten Bowling-Center (ausgenommen ist der Bereich im Vorflur) untersagt.
  12. Mutwillige Beschädigungen der Einrichtung, Diebstahl, Zechprellerei, Drogenmissbrauch o.ä. werden generell zur Anzeige gebracht.
  13. Das Counter- bzw. Servicepersonal ist berechtigt die Bahnmiete vor Beginn, sowie Speisen und Getränke sofort nach dem Servieren, zu kassieren.
  14. Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist untersagt.
  15. Essen und Trinken ist im Anlaufbereich nicht gestattet. Durch Verunreinigungen besteht erhöhte Unfallgefahr und ist sofort dem Servicepersonal mitzuteilen.
  16. Das Werfen des Balles, bevor die Bahn freigegeben ist, ist untersagt. Für Schäden die durch Missachtung dieser Regelung entstehen haftet der Nutzer.
  17. Die Benutzung der Bowlinganlage geschieht auf eigene Gefahr. Jedem Gast stehen Hausbälle in verschiedenen Größen zur Verfügung. Eigene Bälle dürfen genutzt werden. Jedoch übernehmen wir keine Haftung für beschädigte Privatbälle, sowie -Schuhe und sonstiges persönliches Equipment. Kinder, bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen sich im gesamten Bowling-Center nicht unbeaufsichtigt aufhalten. Der Betreiber übernimmt keinerlei Haftung für Verletzungen oder Schäden die durch eine unterlassene Aufsichtspflicht seitens der Eltern oder etwaiger Aufsichtspersonen entstehen. Den Anweisungen des Service-, bzw. Aufsichtspersonals ist Folge zu leisten. Verstöße führen zur Sperrung der Bahn oder zur Verweisung des Hauses sowie Schadensersatz.
  18. Für die Aktualität der veröffentlichten Preise wird keine Haftung übernommen. Jederzeitige Preisänderung ohne Vorankündigung bleibt uns vorbehalten. Sofern nicht ausdrücklich anders erwähnt, verstehen sich alle Preisangaben inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  19. Eine Kombination von Rabattaktionen ist nicht möglich.
  20. Gutscheine werden nicht Bar ausgezahlt.
Mit dem Betreten der Anlage oder der verbindlichen Reservierung erkennen unsere Gäste die allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich an. Stand: 01.05.2018